Gartenreise England: Spätsommertage in East Anglia 2020

Traditionelle & zeitgenössische Gärten im Osten Englands

7 Tage-Reise von Fr 04.09 Do 10.09.2020

Weite Getreidefelder und grenzenloses Grün, Windmühlen und hohe Wolkenhimmel über den Flussauen des Stour prägen die friedliche Landschaft. Wir reisen in das Geburtsland der englischen Landschaftsmaler! Kirchtürme ragen aus Kornfeldern, hinter Hügeln und Bäumen empor. Suffolks zahlreiche Kirchen, die woolchurches, erinnern an die reichen Tuchmacher und Wollhändler des Mittelalters. In helles Lachsrosa, das traditionelle Suffolk Pink sind die East Anglian cottages getaucht. Inmitten der urenglischen countryside liegt ein reicher traditioneller und zeitgenössischer Gartenschatz. Herrenhäuser wie Felbrigg Hall entdecken ihre Küchengarten-Traditionen neu, andere wie Houghton Hall zelebrieren moderne Gartenkunst und zeitgenössische Skulpturen. Bei unserem Streifzug durch die Grafschaften Suffolk, Norfolk, Cambridgeshire und Essex liegen die schönsten privaten Gartenparadiese aufgereiht wie Perlen. Der Besuch interessanter Marktstädte wie Lavenham und der Universitätsstadt Cambridge runden die sommerliche Gartenreise ab.

Beth Chatto Gardens, Ulting Wick, Tuchhandelsstadt Lavenham, Ipswich (Hotelstandort), Penthorpe Millenium Garden, Houghton Hall Gardens, Blickling Hall, East Ruston Old Vicarage, Cambridge University Botanic Garden, Cambridge College Garden, Freizeit in Cambridge, Wyken Hall, Helmingham Hall……..

1. Tag Vorfreude und Einstimmung

Während unserer Fahrt durch die Niederlande stimmen wir uns auf die erlebnisreiche Gartenreise mit vielen weitgehend unbekannten Gärten, Orten und Landschaften ein.

Am frühen Abend checken wir ein und nehmen die Nachtfähre von Hoek van Holland (NL) nach Harwich (GB).

2. Tag Zum Auftakt Beth Chatto Gardens!

Nach dem Frühstück fahren wir am frühen Morgen zur Küste in den kleinen Badeort Frinton-on-Sea, geniessen einen morningcoffee mit Blick auf das Meer und bummeln am Strand und den bunten beachhuts (Strandhütten) entlang.

Beth Chatto Gardens– Zum Auftakt ein Highlight! Beth Chatto (1923-2018), die legendäre und einflussreiche Gärtnerin und Gestalterin des 20. Jahrhunderts erhielt für ihre bahnbrechenden Pflanzenkombinationen viele Goldmedaillen auf der berühmten Chelsea Flower Show in London. Wir besichtigen ihre einzigartigen Gärten, den Kiesgarten, Wassergarten und Waldgarten und erkunden die breit sortierte Gärtnerei.

Gemütlich fahren wir dann weiter zum Privatgarten Ulting Wick. Philippa Burroughs Leidenschaft sind exotische Blüten- und Blattschmuckpflanzen. Denkmalgeschützte Scheunen mit traditioneller schwarzer wetterabweisender Holzverschalung bieten einen fantastischen Hintergrund für die leuchtende Farbenpracht von Zierbananen, Dahlien, Gräsern und Wunderbaum. Anschließend bummeln wir durch die historische Tuchhandelsstadt Lavenham mit denkmalgeschützten Fachwerkhäusern in feinstem SuffolkPink. Am frühen Abend beziehen wir für die nächsten Tage unser gutes, zentrales Hotel in Ipswich in der Grafschaft Suffolk.

3. Tag Zeitgenössisches Gartendesign mit Gräsern, Stauden, Gemüse & Land Art

Wir starten den Tag mit einem Spaziergang zum Penthorpe Millenium Garden. Der moderne Stauden- und Gräsergarten des international bekannten, niederländischen Gartendesigners Piet Oudolf liegt in einem Naturpark für Wasservögel. Der imposante private Landsitz Houghton Hall Gardens begeistert anschließend mit seinem neu konzeptionierten Küchengarten ((gestaltet von den zeitgenössischen Gartendesignern Julian und Isabel Bannerman), dem Hirschpark und einem überraschenden Skulpturengarten mit Arbeiten des britischen Land-Art Künstlers Richard Long. Nach dem Abendessen bietet sich ein Bummel mit Pub – Besuch durch Ipswich an.

4. Tag Blumengärten, exotische Extravaganzen und ein alter Küchengarten

Der restaurierte historische Walled Garden am Herrenhaus Blickling Hall (National Trust) gilt als einer der schönsten Küchengärten in East Anglia. Norah Lindsays Blumengarten und ein weitläufiger Landschaftsgarten mit See sind weitere Highlights rund um das jakobinische Herrenhaus mit ländlichem Charme. Schließlich fahren wir in einen der größten Privatgärten der Region, East Ruston Old Vicarage an einem alten ehemaligen Pfarrhaus. Alan Gray, einer der Besitzer und Gestalter gibt uns einen Einblick in die 21 überraschenden Gartenräume mit Formschnitt-Strukturen und exotischem Flair.

5. Tag Universitätsstadt Cambridge & Collegegärten

Wir beginnen den Tag im Cambridge University Botanic Garden, der seit der Gründung 1762 eine große Inspirationsquelle für Gärtner ist. Die lebendende Pflanzensammlung umfasst allein 8000 verschiedene Arten. Im Freiland entdecken wir verschiedene Lebensbereiche wie den Steingarten, trockene Wiesen, ein Gras-Labyrinth, Staudenrabatten, Bienengärten, Wildpflanzen oder den Duftgarten. Dann wartet eine Führung durch einen Collegegarten auf uns und wir tauchen in die abgeschiedene Welt der Cambridge-Studenten ein. Anschießend bleibt noch Zeit, die altehrwürdige Universitätsstadt auf eigene Faust zu erkunden.

6. Tag Zauberhafte Privatgärten in der Good Old English Countryside

Am Vormittag besuchen wir den Privatgarten Wyken Hall von Sir Kenneth und Lady Carla Carlisle. Der private Landhausgarten begeistert durch Stauden- und Kräuterbeete, Blumenwiesen, Küchengarten und eine Schar von Haustieren. Dann lockt ein Afternoon Tea am privaten Wasserschloss Helmingham Hall. Die Gartendesignerin und Hausherrin Lady Tollemache gestaltet den seit Generationen im Familienbesitz befindlichen Garten mit ummauertem Küchengarten und immergrünem Knotengarten zeitgemäß. Das Abendessen nehmen wir in einem ausgezeichneten Pub an der Küste ein, bevor wir die Rückreise mit der Nachtfähre (Harwich – Hoek van Holland) antreten.

7. Tag Ein grandioser Küchengarten zum Abschied!

Dann heißt es Abschied nehmen. Vorher genießen wir jedoch das Frühstück am Küchengarten eines alten Wasserturms  in den Niederlanden.

Leistungen

  • Fahrt in einem komfortablen Fernreisebus
  • Fährüberfahrten:
    Hoek van Holland – Harwich  – Hoek van Holland  für Bus und Passagiere
  • 1 x Abendessen auf der Fähre
  • 1 x Frühstück auf der Fähre
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen innen (Etagenbett)
  • 4 x Übernachtung/Halbpension im Novotel Ipswich (oder gleichwertig)
  • Halbpension mit englischem Frühstück u. 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • 1 x Abendessenin einem Pub in Harwich
  • 1 x Frühstück am Küchengarten
  • 1 x Cream-Tea
  • Reisesicherungsschein
  • Parkgebühren, Einfahrtsgebühren u. Citytax
  • alle Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm
  • Qualifizierte Information während der gesamten Reise

Preise

1.185,00 € pro Person im DZ / DK (innen/Etagenbett)
195,00 € EzZ / EkZ
25,00 € 2-Bettkabine außen Hin + Rück p.P
35,00 € 1-Bettkabine außen  Hin + Rück p.P.
54,00 € RRV im DZ
63,00 € RRV im EZ

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:

Botanisch-gärtnerische Leitung:

Anja Birne

Geringfügige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich. Transportraum für ihre Pflanzeneinkäufe ist selbstverständlich vorhanden!