Gartenreise England – Cottage Gärten

Gartenreise England – Cottagegärten in Mittelengland

6 Tage-Reise vom 07.07. – 12.07.2018

 

Auf den englischen Cottagegarten berufen sich weltweit berühmte Gartengestalterinnen wie Margery Fish, Gertrud Jekyll und viele andere. Der Nutzgarten der kleinen Leute, bunt durchmischt mit Rosen, Blumen, Obst und Kräutern gilt als eine der Keimzellen der modernen Staudenverwendung. Einfach, naturnah und ökologisch sind passende Schlagworte.

In England kümmern sich viele Gartenbegeisterte um diese Tradition. In fast jeder großen Gartenanlage findet sich auch ein „Cottagegarden“ und die Cottage Garden Societey (CGS) kümmert sich liebevoll um alles rund um das Thema. Wir besuchen große und kleine Gärten zwischen Birmingham und Manchester.

 Cottage 2_01      Cottage 3_01       Cottage 4_01

Unsere Reise startet in der Mittagszeit in Nettetal. Wir fahren zunächst ins niederländische Rotterdam und setzen von hier aus mit der Nachtfähre über ins mittelenglische Hull.
Am nächsten Morgen beginnt der Tag mit dem Besuch einer bekannten Gärtenerei mit dazugehörigem Schaugarten. Die Dove Cottage Nursery genießt in der englischen Gartenszene einen hervorragenden Ruf.
Unser nächstes Ziel ist die Fieldcrest Garden School. Seit 2004 ist das Ehepaar Davies unermüdlich dabei das 1,4 ha große Gelände zu einem Treffpunkt und Ausbildungscenter in Sachen Cottage Garden zu entwickeln. Diverse Staudenbeete, Kräuer-, Obst- und Gemüsebereiche strukturieren den Garten. Dem Thema “wild live“ wird, typisch für englische Gärten, viel Platz eingeräumt.

Vorn da aus geht es zu unserem Hotel in Cheshire.

Am dritten Tag sind unser erstes Ziel die Gärten von Trentham Estate, südwestlich von Stoke-on-Trent gelegen. Sie bieten ein weites Spektrum unterschiedlicher Landschaftstypen: Sie reichen von den „Grand Italianate Parterres“ mit ihrem italienisch anmutenden Charakter bis zu zeitgenössischen Blumenwiesen, den „Floral Prairies“ und einem von Capability Brown gestalteten länglichen See. Das Herzstück der Anlage, die formalen Italienischen Gärten, sind umfassend restauriert worden und erhielten ihr neues Pflanzdesign nach Entwürfen des führenden britischen Gartenarchitekten Tom Stuart-Smith. Entlang des Flusses Trent legte der niederländische Designer Piet Oudolf einen bemerkenswerten neuen Garten an. Auf drei Hektar schuf er Blumenwiesen sowie weite wechselfeuchte Bereiche, die er mit 60.000 mehrjährigen Stauden und Gräsern bepflanzte. Die letzte Erweiterung sind Staudenmischpflanzungen am See, die per Zufallsgenerator gestaltet sind.

Wollerton Old Hall Garden ist ein klassischer Englischer Garten im Arts and Crafts Stil. Er besteht aus einer Reihe von verknüpften Gartenzimmern, die im Cottagegarden Stil mit Stauden und Gräsern bepflanzt sind. Aber auch Rosen und Clematis sind ein Schwerpunkt in diesem Garten. Wiederkehrende Elemente sind perfekt geformte Topiary aus Eiche, Buche und Eibe.

Von hier aus geht es weiter zu unserem Hotel in Birmingham, indem wir die nächsten drei Nächte übernachten.

Am Morgen starten wir den Tag mit einem Besuch von Barnsdale Gardens, indem über 30 verschiedene, individuelle Themengärten zu sehen sind. Der Gründer  Geoff Hamilton hat von 1979 -1996 die berühmte Fernsehreihe “Gardeners World“ moderiert und mehrmals erfolgreich an der Chelsea Flower Show teilgenommen. Hier präsentierte er die Show, entwarf individuelle Gärten, experimentierte mit Pflanzen, Themen und Ideen. Er erwarb er sich den Ruf, “People’s Gardener” zu sein.  Geoff war ein überzeugter Pionier des biologischen Gartenbaus und Barnsdale ist bis heute Vorbild für torf- und chemiefreien Anbau von Blumen und Gemüse. Der heutige Besitzer ist Präsident der englischen Cottage Garden Society.

Old RectoryGanz anders der Garten am alten Rektorat, The Old Rectory. Ein typischer englischer Garten mit Staudenbeeten, Wasserlilienteich und altem Baumbestand im woodland-garden. Natürlich gibt es einen Rosengarten und einen berühmten Potager, einen Küchengarten, der noch von Rosemary Verey geplant wurde. Neuestes Projekt ist ein großes Beet, das ist im Stil des gravel garden, des Kiesgartens mit trockenheitsliebenden Pflanzen gestaltet ist.

Der fünfte Tag unserer Reise beginnt mit Coton Manor Gardens, der Gartenanlage rund um ein alt ehrwürdiges Herrenhaus aus dem 17 Jahrhundert. Die weitläufige Anlage mit Rosengarten, verschiedenen Farbbeeten und einem Küchen- und Kräutergarten, hat unter anderem eine große Wildblumenwiese und großzügige woodlands, also Schattenbereiche unter alten Bäumen zu bieten.

Der zweite Besuch gilt der Stadt Stratford-upon-Avon und dem bekannten  Anne Hathaway’s Cottage, dem Wohnort William Shakespeare´s späterer Frau Anne. Rund um das Reed gedeckte Fachwerkhaus ist ein spannender Cottagegarten  incl. Orchard und Woodlands angelegt, der einiges über den großen Mann der Stadt verrät. So gibt es zB einen Skulpturengarten, indem Künstler von Shakespeare inspirierte Arbeiten ausstellen.
Natürlich findet sich Zeit auch die Innenstadt von Stratford-upon-Avon bei einem Spaziergang kennenzulernen.

Wie aus der Zeit geStone House Cottage 2fallen wirkt der dritte Garten des Tages, Stone House Cottage Garden & Nursery. Ein romantischer Garten in einem alten ummauerten Gemüsegarten. Garten und Gärtnerei sind nur ist nur 4000m² groß, wirken aber viel größer – Hecken und Mauern teilen das Gelände in verschiedene Fächer und schaffen vielfältige Lebensräume, in denen die riesige Auswahl von seltenen und ungewöhnlichen Pflanzen gedeiht. Spezialisiert ist die angeschlossene Gärtnerei auf Kletterpflanzen und Sträuchern, die sich zur Mauerbegrünung eignen.

Am letzten Tag unserer Reise durchreisen wir Südengland und verlassen die Insel durch den Eurotunnel bei Folkestone. Via Frankreich, Belgien und die Niederlande erreichen wir am frühen Abend unsereren Ausgangspunkt, Nettetal am Niederrhein.

 

Leistungen:

  • Fährüberfahrten Rotterdam – Hull – Rotterdam inkl. Halbpension an Bord20170603_162130
  • 1 x Übernachtung / Halbpension im Raum Chester
  • 3 x Übernachtung / Halbpension in Birmingham (Zentrum)
  • Tunnelpassage Folkestone – Calais
  • Inkl.aller Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm
  • Reisesicherungsschein

Preise:

1088,00 € pro Person im Doppelzimmer / Doppelkabine
195,00 € Einzelzimmer-/kabinenzuschlag
67,00€ Aufpreis EK außen
16,00€ Aufpreis DK außen pro Person
51,00 € RRV im DZ (DK) / 61,00 € RRV im EZ (EK)
(Der Preis der RRV kann geringfügig abweichen, da sich dieser nach Alter und Gruppenstärke richtet.)

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:
aha!- Reisen/Peter Gartz
Botanisch-gärtnerische Leitung:
Hermann Gröne

Geringfügige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich. Transportraum für ihre Pflanzeneinkäufe ist selbstverständlich vorhanden!

Jetzt anmelden!